Wahlplakat schlau gemacht (3)

Politiker/innen fristen ein hartes Dasein. Es wird von der hämischen Öffentlichkeit jede Handlung kommentiert, nach Herzenslust gelästert, nichts kann gut genug sein und die Quittung vom Wähler nach Sympathie und Gutdünken präsentiert; in die agierenden Personen werden Hoffnungen und Ängste, Vertrauen und Missmut hineinprojiziert, ohne, dass das irgend rational begründet werden müsste.
Kampagnenplanende haben da natürlich einen besonders heiklen Job; sie müssen Aufmerksamkeit erregen, aber seriös bleiben, sie müssen eingängige Parolen finden, dürfen sich jedoch auf nichts festlegen, sie sollen neue Wählerschichten ansprechen, ohne ihren Kern zu verprellen. Ach, es ist eine Mühsal. Guttenberg war so einer, der das Spiel beherrschte; der gut aussah, entschieden auftrat und deshalb bei einem Großteil der Bevölkerung hohes Ansehen genoss, obwohl er sich für harte Arbeit und Ehrlichkeit zu schade war und fragwürdige Entscheidungen traf. Dann ist er über seine kurzen Beine gestolpert, jetzt wohnt der opportunistische Baron mit seiner Familie in einer Millionenvilla in den Staaten bei New York, na klar. Und die Kanzlerin hat es in Sachen Beliebigkeit und kaltem Machtkalkül, ungeachtet jeder möglichen Form authentischer politischer Leitideen, zur Meisterschaft gebracht – Macht um der Macht willen. Ich wette, der Parteivorsitzende der SPD ist darauf insgeheim auch ziemlich neidisch.

Beim Wahlkampf in Berlin könnte man nun meinen, diese Unart hat die gesamte politische Kultur hier verfärbt, vielleicht hat sie aber auch einfach schon immer daran gekrankt. Müßig, sich das zu fragen, es gibt unterschiedlich starke Ausprägungen. Im Vergleich opponierender Parteien wirkt das allerdings umso trauriger.

 

Schwer zu sagen, welches Plakat in seiner Beliebigkeit das andere überbietet, beide sind wirklich schwer gut drin. “Da müssen wir ran!”, “Gerade richtig.”, “Berlin verstehen”, “Wir bringen’s auf den Punkt.”, “Yes, we can”, hört mir auf.

 

Tipp für heute: Parteienjeopardy spielen.

Dieser Beitrag wurde unter Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten auf Wahlplakat schlau gemacht (3)

  1. MelsEruff sagt:

    commander cialis sur interne

    generic cialis

    generic cialis

    wow)) cheap discount cialis

  2. MariEruff sagt:

    viagra available generically

    buy cheap viagra

    online viagra

    viagra available generically

  3. SashaEruff sagt:

    potenzmittel viagra vergleich

    online viagra

    buy generic viagra

    free viagra pills order

  4. MariEruff sagt:

    generic viagra fda

    http://viagrauysc.com/ – generic viagra online

    cheap viagra

    look there 5 mg viagra

  5. MariEruff sagt:

    discount viagra free shipping

    http://viagrauysc.com/ – buy cheap viagra

    viagra online

    viagra le vrai

  6. cialis 5 mg prezzo 2013

    http://cialisuyn.com/ – generic cialis

    buy cialis

    cialis over the counter usa

  7. erarly sagt:

    financial accounting assignment help
    buy essay
    writers help
    essay help

  8. Ephepe sagt:

    academic writing help reviews
    buy essay
    custom research paper
    essay help

  9. Actiold sagt:

    best writing services online
    essay help
    essay help
    essay help

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


9 + sechs =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>