Kinder, unterstützt die armen Künstler!

Am Schreibtisch sitzt ein armer Mann,
der außer Schreiben gar nix kann.
Doch das tut er in solchem Maße,
wortgewandt und so gekonnt,
dass er beim Menschen von der Straße
Freude weckt am Horizont.

Am Schreibtisch sitzt er, Stund’ um Stund’,
und macht Musik mit Herz und Mund.
Doch wovon soll er schließlich leben -
er sitzt so bis Finanznot dräut,
da für die Müh’ ihm nichts gegeben,
sind Menschen auch vom Werk erfreut.

 
Tipp für heute: Mal wieder ins Kulturkaufhaus gehen.

 

Dieser Beitrag wurde unter Dicht?Kunst. veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


× fünf = 30

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>