Der Junge im gestreiften Pyjama

Lied des Moments: Apparat feat. Soap&Skin – Goodbye

Am vergangenen Abend hatte ich wieder(?) eine glorreiche Idee: Warum quäl ich mich nicht mal heute? Gesagt getan und zwar mit cineastischer Unterhaltung in Form von “Der Junge im gestreiften Pyjama”. Während des Schreibens stelle ich fest, dass das ironischer klingen mag als es soll. Nur, damit hier kein falscher Eindruck entsteht: An der Qualität des Films lag es nicht.

Wir haben sie (hoffentlich) alle gesehen: Schindlers Liste, Jakob der Lügner, Der große Diktator, Der Soldat James Ryan. Natürlich kann man klassischere Filme aus dem 2ten Weltkrieg auflisten, aber diese hier haben allesamt eine Gemeinsamkeit, die sie unterscheidet: Einen unterschiedlichen Ansatz. So auch der Junge im gestreiften Pyjama.

Der Junge Bruno (Asa Butterfield) führt mit seiner Familie in einem riesigen Haus voller Prunk ein unbeschwertes Leben zu Zeiten des zweiten Weltkriegs. Bis eines Tages sein Vater – ein hochrangiger SS-Offizier – “befördert” wird. Für Bruno bedeutet dies lediglich einen Umzug aus vertrauter Umgebung zu einem abgeschiedenen, bunkerartigen Haus im Nirgendwo. Am ersten Tag des Einzugs blickt er missmutig aus dem Fenster und entdeckt einen Bauernhof. Auf diesem Bauernhof wohnen zahlreiche Menschen, die merkwürdig gekleidet sind: Sie alle tragen einen gestreiften Pyjama.
Nachdem Bruno in seinem kindlichen, gutgläubigen Denken seine Eltern fragt, ob er mit den vielen Kindern im gestreiften Pyjama spielen darf, tauschen seine Eltern erschrockene Blicke aus – fortan ist das Fenster verriegelt. Hinter das Haus darf der mehr als gelangweilte Bruno auch nicht mehr. Der Privatunterricht indem seine Schwester aufgeregt Parolen des Lehrers wiederholt scheint ihm befremdlich. Also beschließt er Kontakt mit den Bauern aufzunehmen. Dort entdeckt er hinter einem Stacheldrahtzaun ein mißmutig dreinblickendes Kind – Schmuel (Jack Scanlon).

Der Blickwinkel des Films, den ich persönlich außergewöhnlich finde ist, dass die Eltern möglichst schonend (und händeringend) nach einer plausiblen Erklärung für die Geschehnisse auf dem Bauernhof suchen. Während der Vater (David Thewlis) mit Ansätzen beginnt wie “Weißt du…diese Menschen…sind eigentlich gar keine Menschen…”, versucht die Mutter (Vera Farmiga) dieser Konfrontation aus dem Weg zu gehen. Bis zu dem Punkt, an dem eine der wenigen Steigerungen in der Dramaturgie hervorkommt: Der Moment an dem sie realisiert, woher der Rauch aus dem Schornstein kommt.

Insgesamt ist der Film sehr simplistisch gehalten, mit wenigen Schauplätzen und einem sehr starken Schwerpunkt auf den Dialogen. Diese sind – vor allem in den Unterhaltungen zwischen den beiden Jungen – von einer kaum aushaltbaren Doppeldeutigkeit geprägt. Die Naivität mit der die Kinder versuchen diese irrationalen Verhaltensweisen der Erwachsenen zu begreifen, trifft genau den Kern der Geschichte. Auf die Spitze wird dies vor allem dann getrieben, als der sichtlich verwirrte Schüler Bruno seinen Lehrer fragt, ob es denn nicht auch nette Juden gäbe. Die Erklärungen sind – wie vieles in dem Film – für den Jungen völlig unverständlich und unlogisch. Und diesen Ansatz finde ich so erstaunlich einfach und beeindruckend: Mit kindlicher Naivität und ohne die Vorbelastung einer propagierenden Gesellschaft ist es dem Jungen nicht begreiflich zu machen, warum er sich in einer so befremdlichen Situation befindet.

Alles in allem mag der Film nicht jeden Geschmack treffen. Aber ich persönlich finde, dass dieser Film ohne die angeblich so nötigen technischen Hilfsmittel, mit einem sehr guten Drehbuch und einem für sein Alter außergewöhlichen Asa Butterfield glänzt. Seine Darstellung (wahrscheinlich ist das so gewollt) und die Freundschaft zu dem jungen Gefangenen Schmuel  lässt alle Anderen als unwichtig erscheinen. Vor allem David Thewlis wirkt in seiner Rolle als strenger SS-Offizier seltsam fehlplaziert, während Vera Farmiga den abrupten Wandel von der adretten Offiziersfrau in die einsame Verbitterung sehr glaubwürdig darstellt.

Ein kleiner Spoiler, aber kein richtiger Spoiler (bitte markieren):

Das Ende ist an Tragik nicht zu überbieten.

Wenige Mängel trotz der für manche eventuell “ereignislosen” Story und damit :

08 / 10 auf meiner Skala.

Dieser Beitrag wurde unter Der allgemeine Dunstkreis, Filmkritiken veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten auf Der Junge im gestreiften Pyjama

  1. pondo sagt:

    “Wir haben sie (hoffentlich) alle gesehen: Schindlers Liste, Jakob der Lügner, Der große Diktator, Der Soldat James Ryan.”
    ….
    Hab’ davon nicht einen gesehen. ^^” Ja, ich weiß, ich sollte mich schämen. Beckers “Jakob der Lügner” steht nur als Buch in meinem Regal. Egal, aber der Film klingt sehr spannend, den werd ich mir mal auf die Liste schreiben.
    Ich finde, du solltest häufiger Filmkritiken schreiben.

  2. MilooEruff sagt:

    what age should take viagra

    http://buygfviagraonline.com/ – viagra

    cheap viagra

    viagra 24 uk review

  3. Robertglype sagt:

    buying viagra without a prescription viagra generic name deadpool viagra gasts homepage besuchen viagra price cvs how much viagra cost free trial viagra viagra price cvs

  4. GerfdEruff sagt:

    click now drug generic viagra

    viagra generic

    viagra

    comprar viagra cialis online

  5. VoloeEruff sagt:

    buy cialis vipps pharmacy

    cialis online

    generic cialis online

    soft cialis low cost website

  6. VerasEruff sagt:

    cialis e spermiogramma

    http://cheapcialisoks.com/ – generic cialis online

    cialis order

    cialis no insurance

  7. VerasEruff sagt:

    only for you 50 mg cialis

    order cialis online

    cialis cheap

    cialis20mg.me

  8. VerasEruff sagt:

    cialis where can i buy

    http://cheapcialisoks.com/ – cialis order

    generic cialis

    best cialis best cheapest

  9. GelyaEruff sagt:

    payday loans if on unemployment

    http://personaloanvnt.com/ – payday loans

    payday advance loan

    no teletrack payday loans online

  10. CanaEruff sagt:

    cialis mg ?§e??itleri

    http://candiancialisuy.com/ – cheap cialis

    cialis generic

    order cialis on-line

  11. viagra e un farmac

    http://viagrafxz.com/ – online viagra

    viagra online

    wow)) nizagara viagra online

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


7 × sechs =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>